Bericht Dürener Jahnwettkampf

Bericht Dürener Jahnwettkampf 2019 – 02.02.2019 in Birkesdorf

 Mit dem Dürener Jahnwettkampf wurde 2019 erstmals seit langem ein Turnwettkampf bestritten, der sich nur an Jungs richtete. „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass in den letzten 20 Jahren ein Wettkampf ausschließlich für Jungen von uns veranstaltet wurde“, sagte Florian Schnock, Trainer des ausrichtenden Vereins (Dürener TV) und Wettkampf- und Kampfrichterleiter des Turnverband Düren für das Gerätturnen männlich. „Mir war es ein besonderes Anliegen, das Wettkampfturnen in Düren mit einem eigenen Wettkampf nur für Jungen voranzutreiben. Dazu habe ich den befreundeten und benachbarten Turngau Aachen eingeladen.“ Und die Aachener Vereine kamen der Einladung sehr gerne und zahlreich nach. Mit über 50 Teilnehmern ergab das einen gelungenen erster Wettkampf. Unter Anleitung des fachkundigen Wettkampfleiters und mit vielen helfenden Händen wurde eine professionelle Wettkampfumgebung geschaffen und auch die Cafeteria lies keine Wünsche übrig.

In konzentrierter Manier turnten zunächst alle Turner ihre Übungen an den Herrengeräten Boden, Sprung, Barren und Reck. Für einige Turner ging es danach noch an die Ringe und das Pauschenpferd. Abhängig war dies von der gemeldeten Leistungsstufe. Anders als bei anderen Wettkämpfen konnten bei diesem Wettkampf die Turner ihre eigene Höchstschwierigkeit festlegen und waren nicht an Altersbeschränkungen gebunden.

Ein herzliches Dankeschön geht zudem an alle Kampfrichter, Trainer, Betreuer und Helfer, ohne die ein solcher Wettkampf nicht machbar wäre.

 

Zurück