RTB Landesfinale

Turnerinnen aus unseren Vereinen beim RTB-Landesfinale – Podestplatz für Lene Böttke

Mit dem Birkesdorfer TV, Turnclub Kreuzau und Pol-TuS Linnich konnten drei Vereine unseres Turnverbandes Turnerinnen zum Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes in Eschweiler entsenden.

Mit Annika Spohr, Chrisanthi Siskou, Lene Böttke und Jule Horbach starteten vier Turnerinnen des Birkesdorfer TV, Vanessa Eren für den Turnclub Kreuzau und Annalena Schumacher für den Pol-TuS Linnich. Unsere Fachwartin für Kampfrichterwesen weiblich Lara Freuen wurde in beiden Durchgängen beim Landesfinale als Kampfrichterin eingesetzt.

Im ersten Durchgang bei den ältesten Turnerinnen startete Vanessa Eren (Turnclub Kreuzau) ihren Wettkampf gegen 18 Turnerinnen aus dem RTB. Sie zeigte einen ausgeglichenen Wettkampf und wurde bei der Siegerehrung mit dem 4. Platz ausgezeichnet.

Im zweiten Durchgang turnten Lene Böttke und Jule Horbach (beide Birkesdorfer TV) im Wettkampf der Jahrgänge 2010/2011. Insgesamt hatten sich 38 Mädchen aus dem gesamten Rheinischen Turnerbund für diese Altersklasse in ihren Verbandsgruppen qualifiziert. Die Beiden kämpften mit ihren gezeigten Übungen um jedes Zehntel und freuten sich bei der Siegerehrung, denn Lene Böttke wurde mit Urkunde und Medaille für den 2. Platz geehrt; Jule Horbach konnte sich nach guten Übungen mit dem 4. Platz ebenfalls unter den Top 10 platzieren.

Im Jahrgang 2008/2009 startete mit Chrisanthi Siskou eine weitere BTV-Turnerin. Sie war noch ins Teilnehmerfeld der 40 besten Turnerinnen nachgerückt und ihr Ziel musste es sein, sich bestmöglich zu verkaufen und weitere Erfahrung zu sammeln. Bei der Siegerehrung sprang der 23. Platz heraus, mit dem sie als Nachrücker sehr zufrieden sein konnte.

Im zweiten Durchgang turnte die Birkesdorferin Annika Spohr im Wettkampf 2006/2007 in einem Teilnehmerfeld von 40 Turnerinnen einen sauberen und engagierten Wettkampf, so dass sie bei der Siegerehrung immer noch über einen sehr guten 8. Platz freuen durfte.

Annalena Schumacher vom Pol-TuS Linnich war im Jahrgang 2004/2005 als Nachrückerin zum Landesfinale berufen worden. Somit durfte sie erstmals „RTB-Luft“ schnuppern und Erfahrungen sammeln. Heraus kam nach dem Wettkampf ein 35. Platz.

Der Turnverband gratuliert euch zu euren gezeigten Übungen

Martina Bünten

  1. Vors. Turnverband Düren

Zurück